Milbenbekämpfung

In der Tierhaltung sind Milben Ektoparasiten: Sie bleiben auf der Haut und verkriechen sich zwischen Haaren oder Gefieder. Ein Befall fügt dem Wirtstier grossen Schaden zu: Milben saugen viel Blut um sich zu ernähren. Das Wirtstier leidet immer mehr unter Blutarmut.


Bekämpfung der roten Vogelmilbe und anderen Ektoparasiten

Rote Vogelmilben sind für Legehennen und andere Vögel Schmarotzer. Sie saugen viel Blut ab: Legehennen werden anämisch. Die Aufzuchthennen wachsen schlecht; Legehennen legen deutlich weniger.

Vogelmilben vermehren sich ab Temperaturen von 18ºC sehr schnell; im Sommer, explosionsartig. Innerhalb einer Woche vergrössert sich die Population um mindestens das 40-fache. Deshalb agiert man am besten im Voraus. Bei ersten Anzeichen eines Milbenbefalls, sofort und konsequent handeln. Ansonsten wird die Lage unkontrollierbar.


Natürliche Mittel oder Kontaktgifte einsetzen

Milben sind nachtaktiv. Am Tag verkriechen sie sich in ihre Nester zurück: so sind sie schwer zu bekämpfen. Wird im Voraus agiert, wirken biologische Mittel sehr gut. Ist der Milbenbefall sichtbar, dann wirken nur Kontaktgifte schnell genug, um die Milbenpopulation rasch zu dezimieren.

Erfahren Sie mehr über die Bekämpfung der roten Vogelmilbe (PDF)


Die Lösungen

Dermafree Vital AG

Dermafree

Dermafree ist ein natürliches Produkt, wird übers Tränkesystem dosiert und lässt Milben verhungern

Dermafree
CBM 8 MV Vital AG

CBM 8 MV

CBM 8 MV wirkt sofort und andauernd gegen Milben und andere Ektoparasiten

CBM 8 MV
Intermitox Vital AG

Intermitox

Intermitox wirkt sofort gegen Milben und andere Ektoparasiten

Intermitox

Ihre Ansprechpartner

Benno Zimmerli

Benno Zimmerli

Verkaufsberater Zentralschweiz
Sprachen: D

Blaise Perrey

Blaise Perrey

Bereichsleiter Tierernährung
Mitglied der Geschäftsleitung
Sprachen: F/D/E/I